Direkt zur zur Navigation wechseln.

JF F.H.W.B. (Frielinghausen, Herbringhausen, Walbrecken & Beyenburg)

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite ist unten angegebene Jugendfeuerwehrwart.

Kurzbeschreibung

Text von Sascha Buchholz
Im Jahr 1986 entschlossen sich die Löschzüge Beyenburg, Frielinghausen, Herb-ringhausen, Linde und Walbrecken zur Gründung einer gemeinsamen Jugend-gruppe, der Jugendfeuerwehr Wuppertal-Ost. Damit war der Startschuss zur Ju-gendarbeit auch im Osten der Stadt Wuppertal gefallen. In der alten Schule Linde hatte die Jugendfeuerwehr Ost ihren eigenen Jugendraum. Mit den Jahren wuchs die Zahl der Jugendlichen in den einzelnen Löschzügen sehr stark an, so dass man sich Ende 1993 dazu entschied die Struktur der Jugendfeuerwehr Ost neu zu organisieren.

Daraufhin wurde am 01. Januar 1994 die Jugendfeuerwehr F.H.W. gegründet, in der sich die Jugendlichen der Löschzüge Frielinghausen, Herbringhausen und Walbrecken zusammenschlossen. Die offizielle Eröffnung ihrer eigenständigen Jugendfeuerwehr fand dann mit der Gründungsfeier am 29. Januar 1994 im Gerä-tehaus des Löschzuges Frielinghausen statt. Zu diesem Zeitpunkt traten ein Mäd-chen und 19 Jungen den Dienst in der Gruppe an.

Geleitet wurde die Jugendgruppe in den ersten neun Jahren von dem Jugend-feuerwehrwart Dirk Riethmüller. Im Jahre 2003 dann übernahm Sascha Buchholz diesen Posten als Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr FHW, da Dirk Riethmüller aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr hatte. Unterstützt wird der Jugendwart von vier Betreuern und Ausbildern aus den einzelnen Löschzügen.

Am 19.06.2004 feierte die Jugendfeuerwehr FHW im Gerätehaus des Löschzuges Frielinghausen ihr 10-jähriges Bestehen. Diese Feier wurde in gemütlicher Runde mit den Jugendlichen der Jugendfeuerwehr, ihren Familien, Kameraden der anderen Jugendfeuerwehren sowie ehemaligen Mitgliedern der Jugendgruppe und allen Freunden verbracht.

Die Jugendlichen treffen sich regelmäßig 14-tägig mittwochs von 17:30 - 19:30 Uhr zu den Unterrichts-, Übungs- und Jugendabenden. Die Ausbildungsverans-taltungen finden abwechselnd an den Gerätehäusern der einzelnen Löschzüge statt. In den Schulferien findet kein Jugendfeuerwehrdienst statt.

Neben der Einführung in die Feuerwehrtechnik mit theoretischen und praktischen Teilen hat sich die Jugendfeuerwehr auch die allgemeine Jugendarbeit zur Aufgabe gemacht. Mit Diskussions-, Gemeinschafts- und Grillabenden wird die Gemeinschaft gefördert. Auf Wochenendausflügen, Tagesausflügen und ge-meinsamen Zeltlagern, teilweise mit den anderen Jugendgruppen Wuppertals und auch Jugendgruppen aus anderen Städten, fördern den sozialen Umgang und Zusammenhalt unter den Jugendlichen.
Jugendfeuerwehr Wuppertal
© Feuerwehr Wuppertal 2001 - 2017 || Valid XHTML 1.0 Transitional || Valid CSS level 2.1